Unsere 4. Schritte zum Erfolgworkflow

1. Die Analyse ist entscheidend

Das Problem zu erkennen ist wichtiger als die Lösung zu erkennen, denn die genaue Darstellung des Problems führt zur Lösung.— Albert Einstein
Bevor wir uns Hals über Kopf in ein neues Projekt stürzen, macht es meist Sinn, die Ausgangslage zu betrachten. Eine fundierte und umfassende IT–Projektanalyse hilft uns dabei, den Status Quo eines Projektes genau zu definieren.

Wir verwenden dazu ein einfaches Verfahren: Das Vorgespräch, das verschiedene Faktoren wie Zielgruppe, Marktstrategie oder auch die konkrete Umsetzung präzise hinterfragt. Basierend auf dem IST-Zustand sind wir in der Lage, im nächsten Schritt gemeinsam mit dem Kunden ein SOLL-Konzept auszuarbeiten.

2. Ziele SMART definieren

Wenn wir Ziele definieren, dann legen wir damit auch den Grundstein für den Erfolg eines Projektes. Aus diesem Grund werden die Ziele bei uns im wahrsten Sinne des Wortes SMART definiert: Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch und Terminiert.
Dadurch vermeiden wir, dass Ziele definiert werden, die eigentlich gar keine sind – sondern eher verkleidete Aktivitäten, die nach außen hin als Ziele aussehen. Außerdem kann die Methode dabei helfen, Ziele realitisch abzustecken.

Meist ist es effektiver sich erreichbare, konkrete Ziele vor Augen zu halten, als am ganz großen Wurf zu arbeiten.

3. Die Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt anhand der bisherigen Analysen und wird somit immer individuell sein. Entscheidend dabei ist das Projektmanagement, bei dem wir auf das agile Kanban-Modell setzen. Kanban ermöglicht eine bessere Auslastung, höhere Transparenz und schnellere Iterationen im Projekt.

Dabei werden alle Workflows auf dem Kanban-Board visualisiert und das Projekt in kleine Teilaufgaben zerlegt. Es geht um Effizienz und Transparenz. Genau diese Elemente zählen zu den Grundpfeilern jeder agilen Methode und unterscheiden sich dahingehend am stärksten von der Vorgehensweise wie Projekte früher bearbeitet wurden.

4. Vertrauen ist gut — Kontrolle ist besser

Abschließend werden unsere Projekte auf Herz und Nieren geprüft. Doch oftmals fängt nach dem eigentlichen Projekt die (kontinuierliche) Arbeit erst an, zum Beispiel bei der Pflege der neu designten Webseite oder der frisch eingerichteten IT-Infrastruktur.

Deshalb sind wir selbstverständlich auch nach der Erfolgskontrolle weiterhin für Sie da. Wir warten und kontrollieren Projekte in regelmäßigen Zeitabständen.

Hierzu bieten wir verschiedene Wartungs- und Supportpakete an, die individuell auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasst sind.

© 2021. All Rights Reserved.